UNSer UWE: Kleinschmidts Vorbereitungen auf die OWL-Derbys

Neue Folge des Videotalks online

Kleinschmidt bereitet sich

auf OWL-Derbys vor - © UNSer UWE
Kleinschmidt bereitet sich
auf OWL-Derbys vor | © UNSer UWE

Bielefeld (red). Trotz Länderspielpause gibt es einen Höhepunkt für ostwestfälische Fußballfans am Wochenende: Arminia Bielefelds Nachholspiel bei den Stuttgarter Kickers. In der neuen Folge von UNSer UWE, dem NW-Fußballtalk, schätzt Sportredakteur Uwe Kleinschmidt die Chancen des DSC im Stadion Degerloch ein.

Im Gespräch mit Jens Reddeker aus der Onlineredaktion bewertet Kleinschmidt noch die Bedeutung des jüngsten Erfolgs des SC Paderborn in der 2. Liga und sagt, weshalb sich die deutsche Fußballnationalmannschaft auch vom kasachischen Kunstrasen nicht beeindrucken lassen wird.

Anzeige

Sehen Sie selbst!

Video
Anzeige
NW-Sportredakteur Uwe Kleinschmidt. - © FOTO: TOBIAS BECKER
Anzeige

Kommentare

Um Ihren Kommentar abzusenden, melden Sie sich bitte an.
Sollten Sie noch keinen Zugang besitzen, können Sie sich hier registrieren.

Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion an.

Kommentar abschicken
  1. Unsere Texte können Sie nach wie vor in die sozialen Netzwerke (Facebook, Twitter und Google+) teilen oder direkt per E-Mail versenden.

  2. Um unsere Artikel kommentieren zu können, melden Sie sich bitte mit Ihren Zugangsdaten an. Falls Sie noch keine haben, können Sie sich direkt hier gratis registrieren. Unsere ePaper-Kunden geben stattdessen die Ihnen bekannten ePaper-Zugangsdaten ein.

    Sobald Sie angemeldet sind, steht Ihnen die Kommentarfunktion unter den Artikeln zur Verfügung. Geben Sie Ihren Kommentar in das Freifeld ein und klicken Sie auf "Kommentar abschicken". Wollen Sie bei einer Antwort auf Ihren Kommentar benachrichtigt werden, haken Sie den Kasten einfach an. Technisch bedingt kann es ein paar Minuten dauern, bis der Kommentar sichtbar ist.

    Bei den bereits veröffentlichten Kommentaren können Sie bei „Mouse over“ der rechten Seite entscheiden, ob Sie den Kommentar so gut finden, dass Sie ihm einen „Daumen hoch“ schicken wollen. Dann klicken Sie bitte auf den entsprechenden Button. Wollen Sie

  3. Bei den bereits veröffentlichten Kommentaren können Sie bei "Mouse over" der rechten Seite entscheiden, ob Sie den Kommentar so gut finden, dass Sie ihm einen "Daumen hoch" schicken wollen. Dann klicken Sie bitte auf den entsprechenden Button.

    Wollen Sie auf einen Kommentar antworten, nutzen Sie den zweiten Button.

    Haben Sie einen Kommentar gelesen, der Ihrer Ansicht nach nicht unseren Nutzungsbedingungen entspricht, können Sie diesen mit dem „Megaphon“-Button melden. Die Redaktion prüft den Kommentar und sperrt ihn gegebenenfalls.

Anzeige
Anzeige